Brandschutz – ein komplexes Thema

Brandschutzhelfer und Brandschutzbeauftragte

Brandschutz ist ein besonderer Baustein der Arbeitssicherheit. Er wird in der DGUV geregelt und vorgeschrieben. Unsere Brandschutz-Helden können Ihr Unternehmen dabei unterstützen, die wichtigen und vielseitigen Vorgaben zu erfüllen.

Idealerweise ergreifen Sie die Initiative und bilden einen betriebseigenen Brandschutzbeauftragten aus. Dieser hilft Ihnen, die Brandschutzregelungen permanent umzusetzen. Selbstverständlich können Sie den Brandschutzbeauftragten auch bei uns buchen. Unser Brandschutz-Held führt mit Ihren Mitarbeitern Feuerlöschübungen und Evakuierungsübungen durch, damit Sie auf den Ernstfall vorbereitet sind.

Brandschutzbeauftragte nach DGUV Information 205-003

ARBU kann Ihnen die Stellung des Brandschutzbeauftragten anbieten. Die Einsatzstundenberechnung für die Leistungen des Brandschutzbeauftragten ist unabhängig von der Anzahl an Mitarbeitern oder von der Fläche Ihres Betriebs. Somit handelt es sich immer um eine Schätzung des Aufwands. Die Forderung nach einem Brandschutzbeauftragten kann sich im Rahmen des Feuerversicherungsvertrags, der landesspezifischen Bauordnung oder der Betriebsgenehmigung des Standortobjekts ergeben. Ihre Berufsgenossenschaft kann Ihnen diese Auflage auch erteilen.

Selbstverständlich können wir Sie auch bei der eigenen Ausbildung von Brandschutzbeauftragten unterstützen. Die Ausbildung ist zeitaufwändig, jedoch haben Sie den Vorteil, dass Sie einen dauerhaften Brandschutzbeauftragten vor Ort haben.

Lassen Sie sich von unseren Helden aus dem Kundenservice diesbezüglich beraten!

Ab wann benötigt man eigene Brandschutzhelfer?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Man kann sagen, dass ca. 5% der Mitarbeiterzahl Brandschutzhelfer sein sollten (ASR A2.2, Abschnitt 6.2). §10 des Arbeitsschutzgesetzes fordert, dass der Arbeitgeber entsprechend seinen Tätigkeiten und der Art seiner Arbeitsstätte im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung eigenverantwortlich ermittelt, wie viele Brandschutzhelfer er benötigt. Dennoch gilt zu beachten, dass die betriebliche Brandbekämpfung und Evakuierung eine notwendige Komponente im Arbeitsschutz ist. Es müssen also im Brandfall oder im Evakuierungsfall Personen in ausreichender Anzahl zur Brandbekämpfung und Evakuierung benannt und unterwiesen sein. Eine höhere Anzahl an Brandschutzhelfern muss bei Betrieben mit höherer Brandgefährdung oder der Anwesenheit vieler Personen mit eingeschränkter Mobilität erforderlich sein (DGUV Information 205-001 „Arbeitssicherheit durch vorbeugenden Brandschutz“ und DGUV Information 205-023 „Brandschutzhelfer – Ausbildung und Befähigung“)

Gerne helfen wir Ihnen bei der Ermittlung der genauen Anzahl an Brandschutzhelfern.

 

✉ Hier Schnellanfrage stellen

Unser Tipp: Für den Brandschutz im Betrieb sollte in jedem Fall eine individuelle Lösung für jedes Unternehmen gefunden werden. Ohne eine entsprechende Beratung entstehen Ihnen ggf. unnötige Mehrkosten oder Sie kommen in eine Minderbetreuung.

Weil Helden immer ihr Bestes geben:

AB Arbeitsschutz Bundesweit GmbH

Ihre Arbeitsschutzhelden!